27. Februar 2024

Tschüss Günther…

Die Tischtennisabteilung der SVB Brackwede trauert um Günther Seidel. Unser langjähriger Spieler und Freund starb am 8. Juni nach langer Krankheit im Alter von 88 Jahren.

Günther Seidel war ein echtes SVB-Urgestein . Nach seinem Umzug von Nienburg an der Weser nach Bielefeld trat er 1968 in unsere Abteilung ein. Dort prägte er durch seinen unermüdlichen Einsatz das Wohl unserer Abteilung über ein halbes Jahrhundert in ganz besonderem Maße mit.

Quelle: Neue Westfälische ( H.-D. Klusmeyer )

Unvergessen bleiben natürlich auch seine Erfolge als Tischtennis-Spieler, die er mit seinem von vielen seiner Kontrahenten gefürchteten „Barna-Brettchen“ erzielen konnte. Noch bis ins hohe Alter konnte er sich im Senioren-Bereich für zahlreiche Teilnahmen an Westdeutschen- und Deutschen Einzelmeisterschaften in seiner Altersklasse qualifizieren.

Zum anderen trug er aber auch lange Zeit Verantwortung im Bereich der Verwaltung und Gestaltung unseres Vereinsheimes, an dessen Aufbau er maßgeblich und tatkräftig beteiligt war. Dort haben wir mit dem glühenden BVB-Fan viele unvergessliche Stunden verbracht – beim gemeinsamen Fußballschauen, bei leidenschaftlichen Skat- und Doppelkopfpartien oder einfach bei engagierten Diskussionen zur aktuellen Lage in der Welt und unserer Gesellschaft. Diese Zeit wird für uns immer in schöner Erinnerung bleiben.

Unser Mitgefühl gilt in dieser Zeit besonders seinen Söhnen Michael und Jörg mit ihren Familien. Wir werden Günther Seidel stets ein ehrenvolles Andenken bewahren – er wird auch bei unseren zukünftigen geselligen Zusammenkünften in Gedanken immer in unserer Mitte sein!