20. Mai 2024

SVB trauert um Jochen Gitzke

Die Tischtennisabteilung der SV Brackwede trauert um Jochen Gitzke. Unser langjähriger Spieler und Freund starb in der letzten Woche nach schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren.

Den ersten Höhepunkt seiner Tischtenniskarriere erlebte Jochen Gitzke beim TTC Mennighüffen. Hier gehörte er zum erfolgreichen Oberligateam, in dem er an der Seite vieler legendärer ostwestfälischer Tischtennis-Cracks in der damals noch zweithöchsten deutschen Tischtennisklasse für Furore sorgte. Anfang der 80er Jahre wechselte er dann zur SVB, wo er als Mitglied unserer 1. Mannschaft mit seinem attraktiven offensiven Spiel immer wieder mit wichtigen Siegen zum Klassenerhalt in der Oberliga beitragen konnte. Aber nicht nur als aktiver Spieler hatte er seinen Anteil am Erfolg unserer Abteilung. Als Trainer und Betreuer im Nachwuchsbereich legte er damals auch einen wichtigen Grundstein für die weitere positive Entwicklung.

Etwas überraschend hängte er aber dann für eine lange Zeit seinen Tischtennisschläger an den Nagel und erst im Jahre 2014 griff er wieder aktiv ins Spielgeschehen ein. Schnell hatte er die fehlende Spielpraxis aufgeholt und konnte gerade im Seniorenbereich wieder einige großartige Erfolge feiern. So triumphierte er 2018 bei den Senioren Bezirksmeisterschaften, als er im Einzel den Titel in der Senioren 70-Klasse gewann.

Auch neben der Platte wird uns Jochen in guter Erinnerung bleiben. Aufgrund seiner sozialen aber auch geselligen Art, war er bei allen seinen Tischtennisfreunden sehr beliebt.

Unser Mitgefühl gilt in dieser Zeit besonders seiner Ehefrau und allen seinen Angehörigen. Wir werden Jochen stets ein ehrenvolles Andenken bewahren.